Samstag, 30. November 2013

Dringend!!! Ihr werdet gebraucht...!

Gestern wurde ich emotional von einer Dampfwalze überrollt. Ich kopiere mal den Text vom Fußball-Club Fortuna Dilkrath rein:


Damals erfuhr der Verein, dass die Familie mit dem Verlust ihrer Tochter Emely, im Alter von 2 Jahren durch Krebs, bereits einen schweren Schicksalsschlag zu verkraften hatte.

Neben Julian war sehr oft der kleine Bruder Ben (4 Jahre) mit auf dem Sportplatz. Im September letzten Jahres erhielt leider auch Ben die Diagnose, an Krebs erkrankt zu sein. Ihm und seiner Familie stand eine sehr schwere Zeit bevor. Nach scheinbar überstandenem Krankheitsverlauf im Sommer dieses Jahres und einem damit für uns spürbaren Aufatmen in der ganzen Familie, musste er sich nach einem Rückschlag (Hirntumor) wieder in ärztliche Behandlung im Uniklinikum Düsseldorf begeben.

Und nun auch noch Julian!
Der, wie ein kurzfristig erwachsen Gewordener, bei einer der letzten Trainingseinheiten auf dem Sportplatz den Vereinsmitgliedern sagte: „Ich habe jetzt auch Krebs.“

Der Verein und alle anderen sind tief getroffen und wollen der Familie helfen, falls dies für die Familie überhaupt möglich ist. Der Vater Jem hat in Elmpt (Tankstelle Kurve) eine kleine Autowerkstatt und musste diese jetzt schließen, denn er und seine Frau Bärbel müssen und wollen bei ihren Kindern sein. Die finanziellen Mittel der Familie neigen sich dem Ende zu. Finanziell zu Unterstützen wäre für den Verein und für alle, die die Familie kennen und mögen, eine kleine Chance, um die begleitende Existenzangst der Familie zu mildern.



Bitte spenden Sie ... jeder Euro zählt ...

(Quelle: http://www.fortuna-dilkrath.de/ ... Genehmigung der Veröffentlichung durch Herrn N. Bohnen)

Fortuna Dilkrath e.V. › Aktuelles ‹
www.fortuna-dilkrath.de


Nachdem die Tränen weggewischt waren und der Kloß im Hals geschrumpft war, bin ich sofort in die Offensive gegangen. Für mich war klar, dass ich der Familie helfen möchte, erst recht, weil Julian in die gleiche Schule geht, wie mein kleines Tochterkind. Vor Ort konnte ich schon ein paar Geschäftsleute finden, die mir die Möglichkeit geben, meine kleinen Nähwerke für diese Spendenaktion in ihren Geschäften anzubieten.

Vielleicht berührt euch das Schicksal dieser Familie ja auch und möchte gerne helfen. Geld könnt ihr gerne auf dieses Konto überweisen...



Wer mich gerne mit genähten Kleinigkeiten oder Material unterstützen möchte kann gerne per Email mit mir Kontakt aufnehmen.

Vielen Dank fürs Lesen!




Kommentare:

  1. ganz klar, dass hier dringend hilfe benötigt wird! es ist unvorstellbar, was diese familie durchmachen muss... toll, dass du zur tat schreitest und hilfe organisierst!
    danke, liebe steffi!
    liebe grüße, nelli

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin dabei - Post ist fertig!

    Lass' dich nochmal drücken - du Organisationsgenie!!

    Alles Weitere dann via Mail!

    GLG
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe gestern bei Sabine von dem Schicksal der Familie gelesen/erfahren.
    Musste das erst einmal verdauen und darüber nachdenken.
    Wir machen in der KITA, in der ich arbeite am Nikolaus einen Weihnachtsmarkt.
    Dabei wollen wir Spendensparschweine für Ben, Julian und Ihre Familie aufstellen.
    (Der Erlös des Weihnachtsmarktes ist schon festgelegt für unsere Kinder, das können wir jetzt leider nicht mehr ändern, aber wir hoffen, dass wir auch so eine Menge zusammenbekommen.)
    Ich habe bei Facebook die Seite geteilt und noch etwas Persönliches dazugeschrieben und würde im Januar noch mal einen Post machen, um dann vielleicht noch einmal neu zu motivieren? (Ich denke, dass Sabine und Ihr im Moment schon eine große Anzahl Leser erreicht habt)

    Ganz liebe Grüße
    Ina

    AntwortenLöschen
  4. Habe heute von einer Freundin vom Schicksal dieser Familie erfahren,
    Ich finde es es einfach bewundernswert das du die Aktion in die Hand nimmst .
    Ich wünsche der Familie alle Kraft der Welt und dir wünsche ich viel Erfolg bei deinem Aufruf.
    lbg. Bärbel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bärbel,
      ich knüpfe nur an dem Spendenaufruf von Fortuna Dilkrath an... und bin glücklich und dankbar für die Resonanz!

      Liebe Grüße Schlottchen

      Löschen